Für eine korrekte Darstellung der Website bitten wir Sie, diese Website in einem anderen Browser zu öffnen.

Kochen
für die Seele

Gemeinsam
ist man stärker

Frau Präpasser hat eine psychische Beeinträchtigung und braucht Unterstützung am Weg in ein selbstständiges Leben. Im Wohnhaus am Volksgarten hat sie ein neues Zuhause auf Zeit gefunden. Hier teilt sie den Alltag mit 26 MitbewohnerInnen. Sie fühlt sich gut aufgehoben und genießt es, geschützt und in einer Gemeinschaft mit anderen, ihre Rechte und Pflichten zu leben.
„Unsere Kochgruppe funktioniert besonders gut. Da sind wir zu viert und bereiten meistens eher aufwendige Gerichte zu. In einem Kochplan ist festgehalten, wer welche Aufgaben dabei hat.“

Langsam zurück in die Selbstständigkeit

Margot Präpasser wohnt seit siebeneinhalb Jahren im „Wohnhaus am Volksgarten“ in Graz. Die ersten Jahre verbrachte sie im vollbetreuten Teil des Hauses. Vor einem halben Jahr übersiedelte sie ins teilzeitbetreute Wohnen. In der Vollzeitbetreuung finden die BewohnerInnen ein versorgendes Umfeld mit viel sicherheitsvermittelnder Struktur vor. Die BewohnerInnen werden rund um die Uhr betreut, auch nachts und am Wochenende. Im teilzeitbetreuten Wohnen verfügen die BewohnerInnen neben ihrem Zimmer über eine kleine Küche, in der sie sich weitgehend selbst versorgen. Die BetreuerInnen sind tagsüber im Einsatz, in den Nächten sind die BewohnerInnen auf sich selbst gestellt.
„Ich wünsche mir, dass ich noch ein paar Jahre hier bleiben kann, weil ich mir ganz alleine zu wohnen noch nicht vorstellen kann.“

Die Freizeit sinnvoll gestalten

Frau Präpasser schätzt die vielseitigen Angebote, die sie in der psychosozialen Einrichtung nützen kann: Neben Beratung, Begleitung und Betreuung bei der alltäglichen Lebensführung, finden die BewohnerInnen Hilfestellung in persönlichen, sozialen und psychischen Lebensfragen. Frau Präpasser nutzt auch regelmäßig die hausinternen Angebote: Die Kreativgruppe und das Gehirnjogging, Englisch, die Musik- und Tanzgruppe oder Psychoedukation. Außerdem werden regelmäßig Ausflüge unternommen und im Sommer Urlaubsreisen in den Süden angeboten.

Caritas Psychosoziales Wohnen
Die Abteilung Psychosoziales Wohnen umfasst drei vollstationäre Einrichtungen. Das Wohnhaus am Volksgarten bietet Wohnraum und Betreuung für 26 erwachsene Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen in zwei verschiedenen Wohnformen – dem "Teilzeit- und dem Vollzeitbetreuten Wohnen". In der "Alkoholtherapeutischen Wohngemeinschaft Aloisianum" wird stationäre Therapie für Männer und Frauen geboten, die nach einem körperlichen Entzug Unterstützung auf dem Weg aus ihrer Abhängigkeit brauchen. "Intensiv betreutes Wohnen" wird in Deutschlandsberg in einem neuen Konzept zur Enthospitalisierung umgesetzt – 16 BewohnerInnen mit psychischen Beeinträchtigungen werden hier nach langjährigen institutionellen Aufenthalten rund um die Uhr von einem multiprofessionellen Team betreut.

Zahlen und Fakten
  • 20.980 Nächtigungen 
    in unseren drei Einrichtungen.
  • 100 Menschen 
    wurden psychosozial betreut.
  • 168 Stunden 
    Gruppenpsychotherapie im Aloisianum.
  • 9.122 Betreuungsstunden 
    im Wohnhaus am Volksgarten.
  • 20.821 Malkästen 
    für Jolly im Beschäftigungsprojekt fertiggestellt.